Programm

Das himmlische Tal

13.05.17 | 02:10-04:05 Uhr

Indien 2005 | Folge 0 von 0

Bolly.
Love
 
 

Eine junge Muslima muss sich im von Aufständen zerrütteten Kaschmir entscheiden zwischen der Loyalität zu ihrem Bruder, der durch die Umstände zum Terroristen geworden ist, und einem hinduistischen Soldaten, den sie gegen allen Widerstand liebt.

Spielfilm, Drama

115 Minuten - Ab 16

Original Title

Yahaan

Aman  Jimmy Shergill

Adaa  Minissha Lamba

Shakeel  Yashpal Sharma

Regie

Shoojit Sircar

Das himmlische Tal

Die Region Kaschmir ist in Aufruhr, seit Terroristen versuchen, die Kontrolle über das Land an sich zu reißen. Der an sich friedliche Shakil schließt sich der radikalen Bewegung an, als ein Freund durch indische Soldaten unschuldig zu Tode kommt. Jahre später ist er zu einem der Anführer der Dschihadisten aufgestiegen. Der junge Captain Aman wird in der Zone stationiert, um beim Kampf gegen die terroristische Verbindung zu helfen. Dabei verliebt er sich in die lebensfrohe Adaa, vor deren Haus er postiert ist. Auch für Adaa ist es Liebe. Doch die junge Frau ist Muslimin, und Aman Hindu - in Kaschmir eine unmögliche und sogar gefährliche Verbindung. Auf Bitten von Adaas Vater lässt sich Aman daher versetzen. Doch dann geraten er und einige Kameraden bei einem Einsatz in einen Hinterhalt und werden von Shakils Terroristen gefangen genommen. Aman kommt jedoch mit dem Leben davon, denn Shakil ist niemand geringerer als Adaas Bruder: Während Adaa Shakil anfleht, Aman nicht zu töten, gelingt dem Soldaten die Flucht aus dem Camp. Doch durch seine Verbindung zu Adaa gerät Aman plötzlich in den Verdacht, mit den Dschihadisten im Bunde zu sein. Er wird vor das Militärgericht gestellt. Adaa setzt alles daran, Aman zu helfen. Als sie jedoch ihre und Amans Beziehung verleugnen soll, um den Ruf der Armee nicht zu schädigen, steht Adaa vor einer folgenschweren Entscheidung: Kann sie ihre Liebe wirklich aufgeben? In ungewöhnlich realistischen Bildern schafft der schwedische Kameramann Jakob Ihre eine beklemmende Stimmung, die dem Kriegsdrama eine stille Eindringlichkeit verleiht. Regieneuling Shoojit Sircar war als Werbefilmer tätig, ehe ihm sein Spielfilmdebüt direkt eine Nominierung für einen Screen Award einbrachte.