Programm

Bittere Rache

13.05.17 | 04:05-06:00 Uhr

Indien 2013 | Folge 0 von 0

Bolly.
Love

Ravi ist ein gefeierter Kickboxer und Karatekämpfer. Zwischen Mumbai und Kalkutta hat er alle Kämpfe gewonnen und wird landesweit als Held des Kampfsportes gefeiert. Bis herauskommt, was in den acht ersten Jahren seines Lebens geschah, an die er sich nicht erinnern kann - packendes und mitreißendes, stimmungsvolles und schnelles Actionkino.

Spielfilm, Actionkomödie

115 Minuten - Ab 16

Original Title

Himmatwala

Ravi  Ajay Devgn

Sher Singh  Mahesh Manjrekar

Savitri  Zarina Wahab

Regie

Sajid Khan

Ravi ist ein gefeierter Kickboxer und Karatekämpfer. Zwischen Mumbai und Kalkutta hat er alle Kämpfe gewonnen und wird landesweit als Held des Kampfsportes gefeiert. Immer hat er geglaubt, ein Waisenjunge zu sein, denn seine Erinnerung vor dem achten Lebensjahr fehlt ihm. Schließlich begegnet er auf der Reise durch ein kleines, verschlafenes Bergdorf einer alten Frau - die sofort ihren vermisst geglaubten Sohn wiedererkennt. Ravi wird mit seiner Familie vereint - auch seine Schwestern sind überglücklich, ihren Bruder wiederzuhaben. Er erfährt von ihnen, dass ihr gemeinsamer Vater der Vorsteher des örtlichen Tempels war. Als der reiche Oligarch und Patriarch Sher eines Tages den Tempel schändete, wurde der Vater der drei stattdessen angeklagt. Zu Ravis Entsetzen war diese Anklage für seinen Vater damals so schändlich, dass er sich das Leben nahm. Hernach war seine Familie in Armut gefallen. Ravi schwört Rache, macht Sher ausfindig, und verprügelt seine Schergen. Auch die Tochter des Mafia-Fürsten, Rekha, beleidigt er auf offener Straße nachdem diese ihren Diener brutal ausgepeitscht hatte. Um sich zu rächen, jagt der heimtückische Sher einen Tiger auf Ravi - der leider Gottes aber attackiert der Tiger die am Boden liegende Rekha. Im letzten Moment rettet Ravi die junge Frau, die er für arrogant und verzogen hält. Und diese verliebt sich Hals über Kopf. Genießen Sie dieses packende und anrührende Action-Spektakel, das zeigt, dass es für Vergebung und Wiedervereinigung nie zu spät ist.